Was ist ein UV-Filter?

Wie der Name es schon vermuten läßt, ist der UV-Filter dafür da, ultraviolettes Licht aus dem in das Objektiv einfallenden Licht herauszufiltern.

Das uns idR als weiß erscheinende Licht setzt aus elektromagnetischer Strahlung verschiedener Wellenlängen zusammen.
Die einzelnen Spektren des Lichts (von sehr kurzwellig bis sehr langwellig) erscheinen in verschiedenen Farben.
Alle zusammen ergeben Weiß. Im nichtsichtbaren Bereich sind das bspw. Infrarotlicht (sehr langwellig) und ultraviolettes Licht (sehr kurzwellig).

20140718-103227-37947327.jpg
Bildquelle: Wikipedia

UV-Licht kann zu Bildfehlern, den sog. Chromatischen Aberrationen führen. Das sind Farbsäume an relativ kontrastreichen Rändern.
Ein UV-Sperrfilter wird daher vor das Objektiv geschraubt, um den hierfür verantwortlichen Lichtanteil herauszufiltern.

Sinvoll ist das im Grunde nur bei wenig oder gar nicht vergüteten Linsen, da jeder Filter auch die Transmission beeinflußt. Daher ist insb. dann auf einen UV-Filter zu verzichten, wenn bspw. bereits ein Polfilter oder ein Graufilter im Einsatz sind. Moderne Objektive bieten durch das idR zahlreich verbaute, dicke und vergütete Glas bereits genügend Schutz vor Aberrationen.

Viele benutzen einen UV-Filter, auch bei hochwertigen Objektiven, als Schutz für die Frontlinse ein, was wiederum zu unerwünschten Reflexionen führen kann. Als Schutz der Frontlinse sollte man daher besser eine Streulichtblende verwenden.

UV-Filter sind entw. komplett farblos oder leicht gelb eingefärbt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s