Familienzuwachs: Konica Minolta AF 17-35mm f/2.8-4 D

Nach einigem Zaudern habe ich mich schließlich dazu durchgerungen, mir ein Weitwinkel-Zoom zu kaufen. Irgendwie fehlte dieses Element noch in der Sammlung.

Gekauft habe ich es in – natürlich – gebrauchter Form für ca. 180 Euro. Man bekommt es aber auch günster. Das Objektiv selbst soll, so liest man, ein umgelabeltes Tamron sein. Es ist leicht und definitiv ein Plastik-Budget-Objektiv. Richtige Testbilder gibt es erst später, aber einige erste Schnappschüsse in der Wohnung lassen Gutes hoffen.

Es handelt sich bei der Linse um ein Zoom für das Vollformat für Kameras mit A-Bajonett.

Und so sieht es aus:

  

Advertisements

6 Antworten zu “Familienzuwachs: Konica Minolta AF 17-35mm f/2.8-4 D

  1. Woran planst Du es zu verwenden? Zu A-Mount-Zeiten hatte ich es mal leihweise weil mein 16-35F2.8 ZA in Reparatur war. Für Architektur vom Stativ bei Blende 8 – 13 geht das 17-35; bei Offenblende am Kleinbildsensor würde ich mir keine großen Hoffnungen machen.

    Gefällt mir

    • Solch ein Objektiv verlangt nach Auflösung. Ich werde es deshalb wohl nur an der A99 nutzen und höchstwahrscheinlich auch nur bei Verhältnissen, die es mir erlauben, den Sweet Spot (also f/8 bis f/13) zu nutzen.
      Für andere Dinge wird es in der Tat wohl nicht glänzen – ist aber auch OK für den Preis. Ein ZEISS (das hätte ich wahrlich gerne gehabt, also FE 16-35 f/4) war nicht mehr drin, nachdem die A7s das Budget verschlungen hatte 😉

      Gefällt 1 Person

      • Nein, ich meinte schon das alte SAL 16-35 F2.8 ZA für die A99. Nachdem nun die zweite Version draußen ist, sollte diese gebraucht günstiger zu bekommen sein – besonders da immer mehr auf FE umsteigen. Ist aber auch nur ein Gedanke, denn das FE 16-35 F4 wäre natürlich auch eine Alternative – besonders an der A7s – wenn das Budget wieder reichen sollte.

        Gefällt mir

      • A-Mount ist schon noch eine Überlegung, solange Sony sich nicht dazu durchringen kann, endlich auch große und lichtstarke Objektive für das E-Bajonett anzubieten.

        Aber stimmt… da kamen ja die beiden neuen Versionen vom 16-35 und dem 24-70 (f/2.8) – das 16-35 muß ich mal beobachten. Eine Killer-Linse. Das 24-70 soll ja, wie es oft heißt, Probleme machen nach ca. 1 bis 2 Jahren und dann kaputt gehen.

        Native Optiken für das E-Mount werden aber in der Tat immer wichtiger.
        Aber solange es zB kein 70-400 FE gibt…

        Und solange mal problemlos adaptieren kann, macht es für mich keinen großen Unterschied – vom Manko des ggf fehlenden Phasenfokus mal abgesehen.

        Gefällt 1 Person

      • Wieso fehlt adaptiert der Phasenfokus? Den hast Du doch im LAEA-4 in Form des AF-Moduls der A65. Gut, da gibt es Bessers! Oder meintest Du OSPDAF (On Sensor Phase Detection AutoFokus)?

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s