Nachrichten aus der Photowelt

Sony:
Die A6xxx soll Mitte/Ende November vorgestellt werden. Wie schon zuvor sind gerüchteweise folgende Spezifikationen benannt: 28 MP-Sensor, 399 AF-Punkte, 4D-Autofokus, 4K intern

Die neue A7s II hat wohl irgendein Sensorproblem genannt „Black Spot“, als „schwarzer Fleck“. Aber wohl nur in S-Logs. Hier bei sonyalpharumors.com

mirrorlessons.com hat einen sehr guten Vergleichstest zwischen den beiden neuen Sony-Kameras A7r II und A7s II publiziert. Bei diesem Test sieht man übrigens sehr gut (zumindest bilde ich mir das so ein), daß die A7r II eine höhere Auflösung hat, aber NICHT schärfer ist.

ZEISS arbeitet an insgesamt 5 neues FE-Objektiven. 2 bis 3 davon sollen 2016 auf den Markt kommen. Welche genau, ist noch unklar.

Auch Sony bringt neue FE-Objektive – es soll sich hierbei um lichtstarke Zooms handeln und zwar tatsächlich um die so wichtigen 24-70mm und 70-200mm – beide mit eine maximalen Blendenöffnung von f/2.8 – ich bin gespannt, wie groß und schwer die Dinger sein werden.

——–

Canon:
Die Anzeichen verdichten sich, daß demnächst eine EOS 1D X Mark II angekündigt wird. Als neue Specs tauchen nun gerüchteweise im Netz auf: neues AF-System mit irgendwas zwischen 107 und 179 AF-Punkten, alle davon als Kreuzsensoren.

Canons Vollformat-Spiegellose verspäten sich wohl, weil es Probleme mit dem Bajonett geben soll – welcher Art diese Probleme sind, ist nicht bekannt.

——–

Samsung:
Einmal mehr verdichten sich die Anzeichen dafür, daß Samsung seine Kamerasparte aufgeben wird. Inzwischen hat (auch?) das norwegische Unternehmen „japanphoto“ einen Ausverkauf gestartet mit Dumpingpreisen mit dem Hinweis, daß es Samsung auf dem Kameramarkt bald nicht mehr geben wird.

——–

Fujifilm:
Die kommende X-Pro2 soll einen Dual-Card-Slot haben.

Advertisements

7 Antworten zu “Nachrichten aus der Photowelt

  1. Spannend, vor allem die Aussicht auf neue bzw. mehr Sony E-Mount Objektive. War gerade bei meinem Fotohhändler des Vertrauens in Wiesbaden und Worte mir die A7R2 anschauen, ist natürlich nicht da und muss bestellt werden.
    Was für mich OK wäre. Aber, benötige ja noch ein Objektiv, ein 35er soll es sein. Preis egal. Das 1,4er ist mir viel zu groß, wenn auch die optimale Bildqualität. Das 2,8er nicht gut genug für die 42MP und das Loxia 35 bestellbar, aber nur wenn ich es auch kaufe. Kann aber doch nicht eine Kamera mit Objektiv für 4700 Euro kaufen, ohne vorher das Ding in den Finger gehabt zu haben oder mal ein Probebild zu beurteilen. Ein 28-70er Zoom (wie etwa mein geliebtes 12-40 bei Olympus MFT) gibt es nicht. Was bleibt? Warten auf Objektive (die man auch im Laden anschauen kann) oder im Internet bestellen und zurück schicken, wenn es mir nicht gefällt.

    Gefällt mir

    • Das Loxia ist ein „No-Brainer“ was die Bildquailität angeht. Das 2.8er kannst Du auch bedenkenlos an der A7r II nutzen, auch wenn vielleicht ein wenig Auflösung verloren geht, das Ding ist ultrascharf.
      Wenn Dich das Loxia interessiert, kannst Du doch aber auch alle möglichen andere Objektive adaptieren.
      Das FE 28-70 soll auch gar nicht schlecht sein, ist aber eher ein Kompromiß, und beim 27-70 muß man Glück haben, ein gutes Exemplar zu erwischen.
      Ich verstehe aber, daß Du das beste haben willst 😉

      Gefällt 1 Person

      • Das adaptieren von alten Objektiven ist eines meiner Hauptgründe, die Kamera zu kaufen (bin mir sicher das ich es noch mache, dauert bei mir immer etwas länger, zumal bei einem Systemwechsel).
        Ich habe einige gute Nikkore und vor allem noch 3 gute Canon FD Festbrennweiten aus alten Canon F1N Zeiten. Kann mir aber nicht vorstellen, das die wirklich so gute Ergebnisse bringen wie z.B. das 55er von Sony/Zeiss. Werde mir noch ein paar Testberichte des Loxia durchlesen und vielleicht finde ich im Netz ein paar Beispielbilder des Loxia an der A7RII, wahrscheinlich wird es diese Kombination.
        Dir vielen Dank für die Infos.
        Grüße aus Hessen.
        Jörg

        Gefällt mir

      • Bist Du Dir sicher, daß Du wirklich eine A7r II brauchst? Für das, was Du tust, bist Du doch eig schon gut aufgestellt mit Olympus. Eine A7r II produziert RAWs zwischen 40 und 80 MB und die Auflösung braucht man eig nur für das massive croppen oder wirklich sehr große Prints.
        Ich bin mit meiner A7s eig ziemlich zufrieden.
        Ansonsten kannst Du auch mal einen Blick ins Fuji-Lager werfen, da gibt es extrem feine Kameras und herausragende Objektive.

        Gefällt 1 Person

      • Ob ich sie wirklich gebraucht habe, weiß ich wohl erst in einigen Jahren. Da ich alles quadratisch freistelle, fallen schonmal einige MP weg, deswegen denke ich das mir die 24MP der A7II nicht „reichen“.
        Mir schwebt für ein bestimmtes Projekt ein Bildband als Ergebnis vor, das im Druck gute Qualität bis 30cm liefert. Ich sag mal wie z.B. Steve McCurry/Indien. Außerdem ist der Bildstabilisator ein Muß. Für eine geplante Ausstellung bin ich gerade dabei, mal größere Abzüge auf unterschiedlichen Papieren abziehen zu lassen, mal sehen was die quadratischen 12MP der Olympus da hergeben.

        Gefällt mir

  2. Wenn Du mal die 12 MP größer gedruckt hast: schreibe doch nochmal Deine Erfahrung hier rein (oder beim Artikel über die Megapixel) – interessiert mich sehr, weil ich derzeit ja auch nur 12 MP zur Verfügung habe, aber momentan noch nicht wirklich zum drucken komme.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s