Sony A7s Schadenfall: Die Kamera-Versicherung zickt rum

Tja, als hätte ich es nicht im Urin gehabt…

Mir ist ja neulich meine A7s runtergefallen. Gegen ein solches Ereignis habe ich mich damals bei P&P – Pergande & Pöthe versichert.
In der Assekuranz-Beschreibung steht dies exakt so drin – auch die allg. Geschäftsbedingungen lassen eigentlich keine andere Interpretation zu, als daß genau das versichert ist.

Die Schadenmeldung habe ich ausgefüllt, sogar eine Zeugin benannt und den Schadenhergang ausführlich geschildert – ich habe nichts zu verheimlichen und mache zum ersten Mal seit 2 Jahren von meiner Versicherung gebrauch.

Ich habe pflichtschuldig meine Kamera bei Geissler eingeschickt – das Angebot wurde gemacht und beläuft sich auf gut 300 Euro für die Reparatur. Keine Summe, die mir Tränen in die Augen drückt, aber auch keine Summe, die man sich eben mal locker leisten kann. Sollte egal sein, denn die Reparatur ist deutlich günstiger eine neue Kamera.

Nun verlangt die Versicherung aber von mir, daß auf dem Angebot die Schadenursache bestätigt wird… Geissler kann das natürlich nicht. Sie können den Sturz nicht ausschließen, waren aber natürlich nicht dabei und können das so nicht bestätigen.

Die Versicherung verweigert die Regulierung.

Hallo?! Geht’s noch?!

Welche Grund sollte ich bitte haben, vorsätzlich oder grob fahrlässig einen Versicherungsfall in Höhe von 300 Euro herbeizuführen?! Ich will die Kamera benutzen und behalten und brauche Sie!! Wäre es ein Garantiefall, hätte ich mich längst an Sony gewandt. Wo ist denn da die Logik?
Also, wenn ich mich schon bei einem solch einfachen Fall nicht auf meine Versicherung verlassen kann, brauche ich sie auch nicht. Ich habe bei denen Photozubehör im Wert von 10.000 Euro versichert und zahle nicht grade geringe Beiträge, die sie natürlich seit zwei Jahren gerne nehmen – zähle ich diese zusammen, hätte ich meine Kamera schon dreimal reparieren lassen können.

Das ist eine absolute Sauerei. Momentan bin ich mit denen noch per eMail am diskutieren und werde wohl am Montag mal in Hamburg anrufen und fragen, was das eigentlich soll. Aber wenn dies das Ergebnis ist, brauche ich die nicht. Dann kann ich mir auch monatlich Geld auf die Seite legen und meinen Kram selbst über mein Konto versichern.

Wenn das wirklich so ausgeht, daß die sich stur stellen, ist das Urteil klar: Pergande & Pöthe ist dann nicht zu empfehlen.

Advertisements

3 Antworten zu “Sony A7s Schadenfall: Die Kamera-Versicherung zickt rum

  1. Genau aus dem Grunde habe ich dem Verein gekündigt.
    Anfangs waren sie sehr kulant und haben auch gebraucht erworbene Gehäuse oder Objektive versichert. Man brauchte nur eine Kaufabwicklung beifügen und konnte so den Wiederbeschaffungswert versichern. Seit ungefähr 3 Jahren haben sie die Vertragsbedingungen geändert und versichern nur noch Neuware. Ebenfalls sind die Beiträge und Selbstbeteiligungen enorm gestiegen. Dafür sind aber die Leistungen auch enorm geschrumpft.
    Sie lehnen so gut wie alles ab!
    Gruss Jürgen

    Gefällt 1 Person

    • Mich wundert das sehr, denn im letzten Jahr (oder war es noch 2014?) habe ich mir einiges an Altglas zugelegt, das haben sie problemlos akzeptiert und in die Police mit aufgenommen.

      Aber wenn die wegen solch eines Popelschadens schon rumzicken, wie soll das erst aussehen, wenn mir tatsächlich mal zB mein geliebtes Minolta 80-200mm runterfällt… Da sind für den Nachfolger gleich mal 3.000 Euro fällig.

      Hast Du denn eine Versicherung momentan, die Du empfehlen kannst?

      Gefällt 1 Person

      • Es stimmt, sie versichern Altglas – aber nur zum Neupreis einer Ersatzoptik. Früher wurde der Gebrauchtwert von mir selber festgelegt und diese Summe wurde im Schadensfall beglichen. So hatte ich zumindest keinen finanziellen Schaden.
        Eine Altermative gibt es am Versicherungsmarkt leider nicht.
        Wir schleppen aber auch schon seit 2008 einen nicht zu verachtenden Wert mit und rum, bisher ist gklücklicherweise nichts passiert. Und wenn jetzt wirklich mal ein Objektiv oder Gehäuse zu Schaden kommt, hat sich die eingesparte Beitragssumme schon ausgezahlt.
        Gruss Jürgen

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s