Liebe Kamerahersteller: ich wünsche mir eine Kamera…

​… die folgendes kann/hat:

01.
Einen Vollformatsensor.
Denn die Umrechnerei auf das Kleinbild nervt. Und es nervt, Objektive, die für einen anderen Bildkreis optimiert wurden, an einen kleinen Sensor zu schrauben. Ich mag die zusätzliche Schärfentiefe und auch die größere Fläche für größere Pixel.

02.
Einen Sensor mit ca. 20 Megapixel.
Und dieser sollte hervorragende Pixel haben und in der Nacht sehen können. Es ist mir scheißegal, wie Ihr das Ding nennt, ob nun BSI, SonneMondSterne, Wunderding3000… Hauptsache es rockt und liefert rauschfreie Bilder in der Nacht.
Mehr Megapixel will ich gar nicht, denn die 20 reichen für Drucke bis 90×60 und ggf. auch drüber locker aus. Meinetwegen gebt dem Sensor 24 MP, aber dann is gut, denn mehr bringt nix, mehr können die allermeisten Objektive ohnehin nicht auflösen.
Bildqualität und High-ISO gehen über alles!!

03.
16 bit lossless RAW.
Ja, denn ich will lieber größere Dateien mit mehr Farb- und Lichtinformationen, als gigantische Dateien durch mehr Megapixel.
Dateigrößen sind – auch in Zeiten günstiger Clouds und gigantischer Homeserver – sehr wichtig. Und es muß nicht sein, daß man die Dateien immer größer macht. Lossless ist wichtig, weil es eben doch Momente gibt, in denen man es sieht, ob eine RAW komprimiert wurde oder nicht.

04.
Klein soll sie sein.
Also soll sie wohl spiegellos sein. Sie darf ruhig was wiegen und robust sein, solange sie immer noch einigermaßen leicht, griffig und unauffällig ist. Und natürlich muß sie wetterfest sein. Die Robustheit auf dem Altar der Gehäusegröße zu opfern ist nicht richtig – aber man sieht ja bereits, daß es möglich ist. Olympus, Fuji, Leica und Sony sind hier sehr gut am Start.

05.
Sie braucht keinen Stabilisator haben. Wenn er drin ist, ok, muß aber nicht sein. Der nimmt Platz weg und frißt Strom. Aber man kann ihn ja ggf ausschalten. GPS ist nett, muß aber nicht sein. NFC etc is cool, brauche ich persönlich nicht unbedingt. Wichtig hingegen ist ein Touchscreen. Und dieser Touchscreen muß bitte klapp UND drehbar sein.
Es will mir nicht in Kopf, warum das fast keiner hinbekommt… es gibt Kameras, bei denen funktioniert es wunderbar.
Freilich ist der Stabilisator eine feine Sache, vor allem, wenn man bei wenig Licht vll noch einmal eine ISO-Stufe weniger haben will. Und so allmählich gehören die Stabilisatoren zum Standard – und lassen die wohl auch die Objektive klein genug bleiben für das System, wenn diese dann auf einen verzichten können, auch wenn der Linsen-Stabi wohl noch immer effektiver funktioniert, als der im Gehäuse.

06.
Gute Objektive sind mir wichtiger als enorme Auflösung.
Es zeigt sich immer noch und immer öfter, daß hervorragendes Glas aus niedrig auflösenden Sensoren mehr Bildqualität herausholen kann, als mittelmäßiges Glas an hochauflösenden Sensoren. Jetzt werden viele wieder schreien: ich will aber beides!! Ist ja auch OK, das soll es auch geben – aber für den Normalanwender hat das keinen Sinn.

07.
Zwei Kartenslots? Nö, nicht unbedingt. Wenn ein zweiter reinpaßt, ok, muß aber nicht sein. Nützlich ist er freilich und in professionellen Gehäusen in Muß.

08.
Videofeatures und -anschlüsse.
Wegen mir nicht, aber gehört heute zum Standard. Ich brauche kein 4K, 8K usw. – betrifft aber nur mich persönlich. Heutzutage gehört die Videoausstattung einfach dazu, erst recht bei einer Allround-Kamera.

09.
Viele Knöpfe und Räder sind wichtig.
Dazu ein übersichtliches Menü.
Es ist zwar schön, daß viele Kameras so ausgelegt sind, daß man sich die vorhandenen Knöpfe frei programmieren und belegen kann, es geht aber nichts über die eigentlich Vielzahl an Knöpfen, die für eine gute Übersicht sorgen. Freilich bedingt ein kleines Gehäuse, daß man nicht wie bei einer große DSLR alles mit Knöpfen und Rädern zupflastern kann – umso wichtiger wird hier das Gehäusedesign.

10.
Ein sehr guter Autofokus.
Und dazu natürlich gutes Fokuspeaking, wenn man manuell ran will.

11.
Ein sehr geringes Auflagemaß.
Damit ich möglichst viele Objektive adaptieren kann.

12.
Geräuschlose Aufnahmen.
Ja, das ist wichtig. Leise soll sie sein. Es wir einfach immer wichtiger in sehr vielen Situationen, daß die Kameras es den Objektiven gleich tun und endlich Ruhe geben.

Das sind so meine Wünsche für eine eierlegende Wollmilchsau, die natürlich auch noch bezahlbar sein soll.
Wie gesagt: Wünsche…
Es gibt viele Kameras, die etliches davon bereits umsetzen – und ich bin gespannt, wie es hier weitergeht. Den unsäglichen Megapixelwahn wird man nicht aufhalten können; und solange die Bildqualität und Rauscharmut dabei nicht auf der Strecke bleibt… aber die Folgekosten mit den hochauflösenden Sensoren sind einfach zu hoch und bei einer Allrounder-Kamera nicht notwendig.
Vielleicht habe ich ja Glück und Sony bringt mit einer A7 III so eine Kamera auf den Markt, die die wesentlichen Punkte beherzigt:

20-24 Megapixel Vollformat
BSI-Sensor mit überragenden Low Light-Fähigkeiten
übersichtliches Menü
16bit lossless RAW
sehr guter AF
geräuschlose Aufnahmen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s