Spekulation am Abend: was wird die Sony A7 III wohl zu bieten haben?

Ja, ‚tschuldigung, ich weiß, manchmal nerven die blöden Spekulationen einfach nur – mich auch, aber ich habe. manchmal einfach Bedürfnisse 😀

Also. Ich denke, anhand der letzten Produktzyklen, kann man eigentlich davon ausgehen, daß Sony als nächstes die A7, also das normale Einsteigermodell im Vollformat, einem Upgrade unterziehen wird; ggf auch um zu schauen, ob die angedachte Strategie für die 7er-Reihe funktioniert.
Was nun aber können wir von der neuen Kamera erwarten? Nun, ich denke, was wir definitiv vergessen können, sind 4K-Video und ein Stacked-BSI-Sensor. Warum? Nun, wenn das eingebaut wird, ist es eine A9, und das ergibt nun wirklich keinen Sinn. Ich kann mir vorstellen, daß man der neuen A7 III zwar schon einen BSI-Sensor spendiert und vielleicht sogar, das neue Gehäuse mit 2 SD-Slots usw., aber selbst letzteres halte ich ein wenig für unwahrscheinlich. Ein BSI-Sensor ergibt da schon mehr Sinn, das ist ein sinnvolles Upgrade und entspricht einfach dem Stand von Sonys Technik. Die Kamera wird eine eher niedrige Serienbildrate haben, die sich womöglich nicht von der jetzigen unterscheidet; außerdem wird wieder ein 24 Megapixel-Sensor drin sein (der auch mehr als locker für alle Aufgaben ausreicht), allerdings fände ich es cool, wenn mal der Tiefpassfilter wegfällt, um dann doch die Bildqualität zu erhöhen. Aber um ehrlich zu sein: mit der bin ich bei meiner A7 II mehr als zufrieden. Ob das jetzt alles scharf, megascharf oder supermegaduperscharf ist… wen juckt das?

Die übrigen Daten sollten sich nicht großartig ändern; es wird bestimmt das neue Menüsystem geben, aber die Änderungen und Verbesserungen dürften sich auf eine kleine Evolution beschränken und nicht in eine Revolution verfallen. Das wird eher den anderen 7ern zufallen, wenn es mal soweit ist (A7s III und A7r III). Ich glaube immer noch nicht, daß Sony eine A9r und A9s rausbringt, das wäre so scheißdämlich. Damit nimmt man der A9 ihre Sonderstellung als Topprodukt über der 7er-Reihe. Man kann die anderen 7er auch so als Profi-Kamera positionieren, indem man denen die neuen Gehäuse und Features usw. angedeihen läßt.
Schließlich machen das alle anderen Hersteller auch so; Nikon hat zig Kameras im Angebot und auch eine D850 (im übrigen auch nur eine Evolution, aber mit vielen coolen Sachen im Gepäck) an Profis, wohingegen die D5 ganz klar das Flaggschiff ist. Bei Canon ebenso: da gibt es Vollformater wie die 6D II, die 5D IV usw., aber das Flaggschiff ist und bleibt die D1 X II.
Aber leider hat Sony bei Produktbezeichnungen noch nie ein glückliches Händchen gehabt.

Für mich wäre eine A7 III wie oben beschrieben eine feine Sache – das ganze dann noch schön erschwinglich unter 2.000 Euro und wir sind vermutlich im Geschäft, wenn es sein muß… sein will 😉
Meine perfekte Lieblingskamera wäre allerdings immer noch eine A7s III mit 20 MP und BSI-Sensor etc pp – das wäre so geil. Eine mittlere Auflösung, die auch für leicht größere Prints hält, vll noch ohne TP-Filter (oder zuschaltbar, falls möglich) und einfach sensationelle Low Light-Fähigkeit gepaart mit geräuschlosen Aufnahmen – vor allem letzteres fehlt der A7 II, das merke ich beim Street Shooting dann schon.

Tja, ich bin jedenfalls sehr gespannt, wann wir die ersten Daten zur 7 III geliefert bekommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s