Damhirsch

Damhirsch

Aufgenommen mit der Sony A7 II und dem Sigma 150-600mm Contemporary im Käfertaler Wald in Mannheim.

Auf meiner Facebookseite finden sich noch weitere Aufnahmen.

 

Advertisements

Zwei sachliche Kirchen in Käfertal

Heute hatte ich Lust auf Architektur, nahm aber – eigentlich untypisch – nur mein Minolta 45mm und mein Samyang 85mm mit.
In Mannheim-Käfertal gibt es ein „nettes“ Viertel zwischen Mannheimer Straße und Aubuckel, in welchem ein paar häßliche, aber interessante Gebäude stehen. Einige davon sind wohl der „Neuen Sachlichkeit“ zuzuordnen. Nachdem ich ein wenig umhergestreunt war, habe ich mich vor allem mit zwei Kirchen beschäftigt: St. Hildegard & Philippuskirche.

Ich habe mit der Neuen Sachlichkeit der 20er bis 40er Jahre oft eigentlich kein Problem, da gibt es durchaus schöne Gebäude – genauso oft aber in den Folgejahren (50er und 60er – sofern das noch dazugehört…) aber die üblichen extremen Bausünden, nachdem auch Art Deco nicht mehr „in“ war.

https://www.flickr.com/photos/seelenpfluecker/26698464883/in/dateposted/

Stairway to Heaven?

Wachturm

Neue Sachlichkeit

Und zum Abschluß gibt es noch ein Gedicht von mir, daß dazu paßt 🙂

Ein Mensch, der starb heut am Tag
Und ein Mensch, der starb in der Nacht
Über beide Menschen, so sagte man mir
Habe der Herr im Himmel gewacht

Wenn aber doch die Wacht war da
So hat der Herr wohl nur zugesehen
Ein kleines Kind mit brennendem Glas
Voll Neugier, was würd wohl geschehen.

Ein Auge, das blicket am Tag
Und eines, das schaut durch die Nacht
Und beide sich fragen im Schein:
Hat dies denn einen Sinn gehabt?

Es reicht der purpurne Mantel
Der Wahrheit die knöcherne Hand
Und salbt das grinsende Märchen
So albern und schrecklich wortgewandt.

Es ringen Vernunft und Tücke
Wahrheit, Macht und Gier
Um Tag und Nacht und Erleuchtung
Während wir den Verstand verliern.

http://seelenpfluecker.blogspot.de

Mannheim im Herbst

Gestern früh hat es mich in den Käfertaler Wald gezogen. Ich wollte während des Sonnenaufgangs ein paar Aufnahmen im Nebel machen. Blöd nur, daß kein Nebel da war – nur ein bißchen Dunst. Aber was soll’s… Es war sehr schön um kurz vor 7 Uhr morgens – sehr ruhig, entspannend… und zugegebenermaßen auch ein klein wenig gespenstisch. Paßte also zum Día de los Muertos 😀

Als ich losgelaufen war, hatte ich bemerkt, daß mir irgendwas fehlt… ah ja, das Stativ… deswegen sind die Aufnahmen dann auch nicht 100%ig so geworden, wie ich wollte – aber ganz passabel sind sie dennoch – hier nun eines davon:

Autumn in the Woods

Tja, und weil das gestern so schön war und heute endlich der Nebel mitspielte, bin ich heute vormittag gleich noch einmal rübergefahren. Leider nicht frühmorgens… irgendwann muß man am Wochenende auch mal pennen 🙂
Aber es war ca. 10 Uhr und damit noch immer früh genug und vor allem vor dem Familienansturm der Großstadt.

Hier einige Impressionen:

Spooky Wanderer

Waldkathedrale

Anschließend bin ich noch einmal zur Theodor-Heuss-Brücke gefahren, um zu überprüfen, ob das Collini-Center und der Fernsehturm vielleicht auch noch schön im Nebel lagen – Neckarpromenade und Collini zwar nicht so schön, der Fernmeldeturm aber doch:

Fogcasting

Collini-Center & Neckarpromenade

Brückenrad

——–
Ausgerüstet war ich mit:
Sony A7s
Sony/Zeiss FE 16-32mm f/4
Minolta AF 70-210mm f/4 (Ofenrohr)
Minolta MD Rokkor 45mm f/2

Mannheim Mini-Tour: Käfertal & Feudenheim

Heute war ich einmal mehr am Karlstern im Käfertaler Wald und nachdem ich genug Natur getankt hatte, begab ich mich auf die Suche nach einer bestimmten Fahrradbrücke, die hoch zur B38a führt… hab sie leider nicht gefunden 😀 – dafür aber war ich an der Feudenheimer Schleuse – bin ich vorher auch noch nie gewesen. Hübsch häßlich da 😀

Käfertaler Wald

Licht und Dunkelheit

Schleuse

Am Neckarkanal

Mit dabei waren die Sony A7s, das Minolta AF 17-35mm f/2.8-4, das Minolta AF 80-200mm APO G HS und das Minolta MD 45mm f/2.