Damhirsch

Damhirsch

Aufgenommen mit der Sony A7 II und dem Sigma 150-600mm Contemporary im Käfertaler Wald in Mannheim.

Auf meiner Facebookseite finden sich noch weitere Aufnahmen.

 

Advertisements

Zwei iPhone-Shots

In letzter Zeit bin ich irgendwie schreib- und photo-faul.

Das liegt einerseits daran, daß mein Husten seit 5 Wochen nicht weg will; und ich andererseits gerade an die PS4 gefesselt bin (Skyrim) 😀
Daher muß ab und zu das iPhone herhalten, um den kurzfristigen Lichtdurst zu stillen; hier nun also zwei Aufnahmen:

Das erste ist in Mannheims Stadtteil „Neckarstadt West“ entstanden – genauer gesagt in einem seiner Ghettos, dort wo gleich nebendran die Lupinenstraße ist (dort, wo die Dirnen ihrer Arbeit nachgehen). Das Bild zeigt den Innenhof eines Hauses, das vollständig von Ausländern bewohnt wird. Wie eigentlich fast jedes Haus dort, aber nicht ausschließlich. Das Außenherum ist bereits etwas furchteinflößend, so richtig beklemmend wurde es dann aber hier. Keine schöne Gegend.

#mannheim

A post shared by Sebastian Fischer (@seelenpfluecker) on

Das zweite Bild entstand im Neu- bzw. Rohbau des neues Luxor Filmpalasts in Heidelbergs Neubaugebiet „Bahnstadt“.
Das neue Mega-Kino soll (ich weiß es nicht mehr genau) 12 oder 14 Themen-Räume/-Kinos haben und ein riesiges Aquarium in der Mitte. Gestern war dort Richtfest. Das Dach fehlte noch, aber der Rohbau war im wesentlichen abgeschlossen. Ein durchaus beeindruckender Bau – ich freue mich drauf.

Lichtreigen in Mannheim

Heute abend war ich mal wieder in good ol‘ Monnem. Eigentlich wollte ich vor allem nach Sonnenuntergang in der Innenstadt rumstreunen und testen, ob sich da nicht auch mal ein paar Großstadtphotos machen lassen…

Vergiß es…
Die Sonne fällt und um 21 Uhr werden da die Bordsteine hochgeklappt. Total tote Hose. Eine vom Leben pulsierend Stadt sieht anders aus.
Die Quadrate waren dann auch mal wieder einfach nur weite, häßliche Straßen mit tausenden geparkten Autos… bläääh.
Ich liebe mein Mannheim, aber bisweilen könnte ich einfach nur in es reinkotzen. So langsam wird aus der bedeutendsten Stadt Baden-Württembergs ein zu groß geratendes Kuhkaff.

Aber…
…als ich aus dem Parkhaus rausgestiefelt war, bin natürlich erstmal am Friedrichsplatz hängen geblieben. Ich habe das Stativ aufgebaut… das 16-35mm auf die A7II geschnallt… und einen Riesenhaufen beschissene Photos produziert, die ich hier gar nicht zeigen will.
Völlig gefrustet, bin ich noch ein wenig umhergelatscht mit der A7s in der Hand.
Vor dem Brunnen am Wasserturm war gerade ein Photo-Workshop im Gange. Und ulkigerweise hat genau dieser die perfekte Kulisse für ein wirklich gelungenes Photo abgeliefert:

Lichtreigen

Ein paar weitere Bilder findet Ihr in der sfp Photo-Galerie auf meiner Facebook-Seite.

Blätterstudie

Heute hat es mich – einmal mehr – in den Luisenpark in Mannheim gezogen; ich liebe diesen Park und vor allem das dortige Pflanzenschauhaus. Und ich liebe Bananenblätter. Deren Form und Struktur haben mich schon immer fasziniert; und fast immer, wenn ich in den Park gehe, habe ich mein 100er Makro dabei und genieße diese faszinierende Pflanze. Unter all den Bananas sind auch ein paar vom Schokoladenbaum 🙂
Heute hatte ich auch das 55er Zeiss im Einsatz, da dieses eine sehr nützliche Naheinstellgrenze hat.

Bananenblatt

Banana Leaf

Chocolate Tree

Schwimmen im Grünen Meer

Banana Scratch

Bananentau

Bananentropfen

Schokoladenbaumblatt

Banane

Blattschichten

Blattgeäst

Banana Layers

Banana

Nachdem ich mich bei den Bananen ausgetobt hatte, ging es weiter zum Schmetterlingshaus. Allerdings wurde ich dort alsbald von einem Rudel lauter Vollidioten gestört… hat dann keinen Spaß mehr gemacht.

Schmetterling

Schmetterling

Schmetterling

Atlas-Seidenspinner

Auf dem Weg dahin, kam ich durch’s Aquarium 🙂

Piranha

Und zum Schluß hat es mich noch kurz an den Luisenring gezogen.

Luisenring

Portrait auf der Brücke

Die Theodor-Heuss-Brücke von Mannheim-Sandhofen nach Ludwigshafen ist eine super Location.
Leider war es gestern ein wenig früh, und zum anderen wirklich sehr weit zu laufen, da man außerhalb parken muß aufgrund des umliegenden Naturschutzgebietes – mit dem Fahrrad kommt man aber direkt hin.

Auf der Brücke

Weitere Aufnahmen findet Ihr in der sfp-Photo-Galerie auf meiner Flickr-Seite:

https://www.facebook.com/sfischerphoto/
https://www.facebook.com/sfischerphoto/photos/?tab=album&album_id=1598748160376537

Zwei sachliche Kirchen in Käfertal

Heute hatte ich Lust auf Architektur, nahm aber – eigentlich untypisch – nur mein Minolta 45mm und mein Samyang 85mm mit.
In Mannheim-Käfertal gibt es ein „nettes“ Viertel zwischen Mannheimer Straße und Aubuckel, in welchem ein paar häßliche, aber interessante Gebäude stehen. Einige davon sind wohl der „Neuen Sachlichkeit“ zuzuordnen. Nachdem ich ein wenig umhergestreunt war, habe ich mich vor allem mit zwei Kirchen beschäftigt: St. Hildegard & Philippuskirche.

Ich habe mit der Neuen Sachlichkeit der 20er bis 40er Jahre oft eigentlich kein Problem, da gibt es durchaus schöne Gebäude – genauso oft aber in den Folgejahren (50er und 60er – sofern das noch dazugehört…) aber die üblichen extremen Bausünden, nachdem auch Art Deco nicht mehr „in“ war.

https://www.flickr.com/photos/seelenpfluecker/26698464883/in/dateposted/

Stairway to Heaven?

Wachturm

Neue Sachlichkeit

Und zum Abschluß gibt es noch ein Gedicht von mir, daß dazu paßt 🙂

Ein Mensch, der starb heut am Tag
Und ein Mensch, der starb in der Nacht
Über beide Menschen, so sagte man mir
Habe der Herr im Himmel gewacht

Wenn aber doch die Wacht war da
So hat der Herr wohl nur zugesehen
Ein kleines Kind mit brennendem Glas
Voll Neugier, was würd wohl geschehen.

Ein Auge, das blicket am Tag
Und eines, das schaut durch die Nacht
Und beide sich fragen im Schein:
Hat dies denn einen Sinn gehabt?

Es reicht der purpurne Mantel
Der Wahrheit die knöcherne Hand
Und salbt das grinsende Märchen
So albern und schrecklich wortgewandt.

Es ringen Vernunft und Tücke
Wahrheit, Macht und Gier
Um Tag und Nacht und Erleuchtung
Während wir den Verstand verliern.

http://seelenpfluecker.blogspot.de

Twin Turbo Vol. IX – Portrait-Shooting in Mannheim

Am gestrigen Samstag war einmal wieder mit den Zwillingen Stephan & Martin unterwegs. Es ging wieder nach Mannheim, um ein paar Portraits zu schießen.
Wir hatten viel Spaß und haben einige wirklich interessante Orte besucht:
– eine Unterführung am Hauptbahnhof
– den Schloßgarten
– ein Feld im Rheinauer Wald
– die Friedrich-Ebert-Brücke

Mit am Start waren die Sony A7s und die Sony A7 II, sowie mein neues Samyang 85mm f/1.4 – das Objektiv ist ein kleines Schmuckstück (s. Bericht von heute morgen).

Hier nun einige Bilder; den kompletten Satz an Flickr-Photos gibt es in dem dazugehörigen Album, sowie auf meiner Facebook-Seite.
Eine weitere Auswahl gibt es bei meinem separaten FB-Profil.

Stephan

Bridge Coolness

Sonnenanbetung

https://www.flickr.com/photos/seelenpfluecker/26823293001/in/album-72157665708401364/