Fundstück: Auf dem Gipfel der Dummheit

Heute morgen wurde mir von einem Freund ein Artikel bei Telepolis von heise-Verlag übermittelt, der einmal mehr beweist, wie schnell man sich lächerlich machen kann, wenn man sich mit einer bestimmten Materie nicht auskennt, sich aber – aus welchen Motiven auch immer – bemüßigt fühlt, sein Maul aufzureißen. Dumm gschwätzt is schnell, gell?

Daher, ohne weitere Umschweife, hier der sehr lesenswerte Artikel. Anfangs dachte ich, das sei Satire. Ist es aber leider nicht.

Ist Fotografie grundsätzlich rassistisch?

Advertisements